Skip to main content

Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen (FAQ) im Rahmen der Kryolipolyse

Was bedeutet Kryolipolyse?

Kryo ist unser Gerät, mit dem wir die Kryolipolyse durchführen. Die Kryolipolyse ist eine nicht invasive Möglichkeit zur Verminderung und Entfernung von Fettgewebe.

Wann kann man mit dem gewünschten Ergebnis rechnen?

Da das Fettgewebe nicht abgesaugt, sondern vom Körper selber abbaut werden muss. Die Reduzierung der Fettpolster tritt nach Herstellerangaben nach 8 – 16 Wochen ein. Das Endgültige Ergebniss im behandelten Bereich ist nach 2-4 Monate sichtbar. Es findet eine stetige Verbesserung in diesem Zeitraum statt. Grundvoraussetzung ist allerdings keine weitere starke Gewichtszunahme. 

Wie funktioniert das Gerät?

Mit einem oder zwei speziellen Applikator wird das gewünschte Behandlungsareal zwischen zwei Platten leicht angesaugt, es entsteht ein Vakuum. Für einige Minuten ist jetzt ein Druck- und Kältegefühl spürbar. Bedingt durch die Kälte können die Fettzellen einen natürlichen Abbauprozesse durchlaufen. Die Fettzellen erleiden den sogenannten Fettzellen tot. Da wo die Fettzellen vereist wurden können auch keine Fettzellen mehr entstehen.
 
Was kann nach einer Behandlung eintreten?

Sie können sofort Ihren normalen Alltag wieder aufnehmen. Im behandelten Bereich kann es zu Rötungen kommen, die bis zu einigen Stunden andauern können. Es können vereinzelt Blutergüsse auftreten. Es kann in seltenen Fällen eine Verminderung der Gefühlempfindung im behandelten Bereich auftreten. Das kann von 1 bis zu 8 Wochen dauern.

Wie oft kann die Behandlung durchgeführt werden?
Wir empfehlen mit nur einem bis zwei Körperareal zu beginnen. In den nächsten Monaten können Sie feststellen, wie diese Methode bei Ihnen wirkt. Wenn Sie danach den Wunsch nach weiteren Anwendungen haben, ist das selbstverständlich möglich. Theoretisch können mehrere Körperareale nacheinander in einer Sitzung behandelt werden.
 
Sollten Sie ein Areal öfter behandeln lassen wollen, empfehlen wir einen Zeitabstand von bis zu 2-4 Monaten.
Für ein kosmetisches gutes Resultat braucht es nach  Erfahrung 2-5 Sitzungen je nach Fettmasse  im Abstand von mindestens 8 Wochen (entspricht einem Behandlungszyklus).
Ein zweiter Behandlungszyklus mit wieder 2-5 Sitzungen sollte erst nach jeweils 6 Monate erfolgen um zu erkennen, wie viel Fett abgebaut wurde.

Kann ich hinterher gleich wieder nach Hause gehen?

Ja man kann sofort nach der Behandlung nach Hause gehen. Es ist eine ambulante Behandlung.
 
Kann ich nicht auch selber mit Kühlpads aus dem Gefrierschrank zu Hause den gleichen Effekt erzielen?

Nein, dies ist nicht ratsam und neben Komplikationen wie Erfrierungen kann auch kein Resultat erzielt werden. Da das Kühlpad nicht konstant eine Temperatur halten kann.

Ersetzt diese Behandlung eine Diät?

Diese Methode ersetzt keine Diät und kein Sportprogramm. Es ist nicht zur Gewichtsabnahme geeignet. Die Methode ist dazu geeignet, hartnäckige Fettpolster, die sich jeder Diät und jedem Sportprogramm widersetzen, zu bekämpfen. Die Kryolipolyse ist am besten für Patienten geeignet, die moderate, das heißt keine übermäßigen, Fettdepots an den Problemzonen haben. (Bei Fettleibigkeit ist das Verfahren nicht geeignet)

Für wen ist die Methode nicht geeignet?

  • Stark übergewichtige Menschen
  • Kunden mit Erkrankung des Fettgewebes sowie einer Nesselsucht
  • Kunden mit Leberproblemen
  • Schwangerschaft
  • Hautareale mit Wunden, Bluten oder Durchblutungsstörungen
  • Hauterkrankungen im beabsichtigten Behandlungsareal
  • Kryoglobulinämie


Welche Nebenwirkungen können vorübergehend entstehen?

Nebenwirkungen und Risiken: Das Zeltiq-Verfahren gilt als sehr schonend und risikoarm. Nach der Behandlung zeigt sich häufig eine Rötung und Berührungsempfindlichkeit (bzw. leichte Druckschmerzhaftigkeit) die einige Stunden bis Tage anhalten können. Eine kurzfristige Schwellung bildet sich schnell zurück. Es kann für Sie bis zu 8 Wochen eine vorübergehende verminderte Gefühlsempfindung in dem behandelten Gebiet auftreten. Da das Fettgewebe zur Behandlung mittels Vakuum leicht eingezogen wird, müssen Sie mit einem Bluterguss (Hämatom) rechnen. Bei wenigen Patienten kann es nach der Behandlung für wenige Tage zu einer grippeähnlichen Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens oder zu einer vorübergehenden Gewebeverhärtung im Behandlungsbereich kommen. Bei optimal ausgewählten Patienten kann man nach nur einer Behandlung eine Fettreduktion um etwa ein Drittel erreichen. In Einzelfällen kann aber mehr oder weniger Fett als erwartet abgebaut werden. Diese Nebenwirkungen halten in den meisten Fällen nicht länger als 1–8  Wochen an

Sind irgendwelche Regeln vor der Behandlung zu beachten?

Verhaltensmaßregeln. Vor der Behandlung wird ein ausführlichen Bertaungsgespräch geführt um zu  beurteilt, ob Sie für das Verfahren geeignet sind. Bitte nehmen sie in der Woche vor der Behandlung möglichst keine blutverdünnenden Medikamente, wie Aspirin oder Marcumar ein. Tragen Sie zur Behandlung bequeme, weite Kleidung. Bitte beachten Sie, dass die zu behandelnden Areale mit einem Stift markiert werden und es zu einer Verschmutzung der Kleidung kommen kann. Da eine Sitzung mindestens eine Stunde dauert und sehr schmerzarm ist, dürfen Sie gerne Lesematerial, Laptop, MP3-Player, etc. mitbringen.

Bitte gehen Sie unmittelbar vor der Behandlung zur Toilette, da der Applikator während des Zyklus nicht abgenommen werden kann und Sie nicht aufstehen können. Etwa gegen Mitte des Zyklus setzt für einige Minuten eine Massagefunktion ein, die Sie als Vibration empfinden. Nach der Behandlung sollten Sie die behandelten Körperbereiche bis zum Verblassen der Rötung und des Blutergusses nicht der Sonne aussetzen. Sie können den Abbau der Fettzellen unterstützen, indem Sie in den Wochen nach der Behandlung auf eine kontrollierte Kalorienzufuhr und viel Bewegung achten. Die Kryolipolyse führt zum Fettzellen Abbau und die Radiofrequenz zur Straffung im Unterhautgewebe, so dass in der Regel keine weiteren straffenden Maßnahmen notwendig sind.