Skip to main content

Geschichte der Kryolipolyse

FETT WEG FRIEREN
WAS IST DIE KRYOLIPOLYSE, WIE FUNKTIONIERT DIESE „FETT-WEG“-METHODE?

 
Die sogenannte Kryolipolyse (auch Cryolipolyse genannt) wurde von Professoren an der Harvard Medical School in Boston entwickelt und ist das einzige nicht invasive Fett-Weg-Verfahren, welches FDA (Federal Drug Administration) registriert ist. Die Studien an der Harvard Medical School konnten nachweisen, dass Fettzellen unter Einfrierung am schnellsten sich auflösen als im Vergleich zur Zerstörung der Fettzellen durch Hitze. Durch diese Erkenntnis entwickelten Sie die Fett-Weg-Methode.
 
Dieses Verfahren ermöglicht es erstmals, eine schonende Fettreduktion ohne Betäubung und ohne chirurgische Massnahmen durchzuführen. Weltweit wurden bis Anfangs 2012 über 250 000 erfolgreiche Behandlungen durchgeführt. Es traten keine nennenswerten Komplikationen auf.
Bei Kryolipolyse wird durch ein Gerät der zu behandelnde Fettwulst in ein Gerät eingesaugt und mit Kälteplatten (Applikator) mit hochgradig kontrollierter Kühltechnologie etwa eine Stunde unterkühlt. Dieser Applikator ist ca. handflächen-groß und wirkt wie ein Saugnapf, der mit leichtem Unterdruck die Haut samt darunter befindlichem Fettgewebe ansaugt. Dann wird dieses Hautareal mit dem darunter befindlichen Fettgewebe für eine Stunde ganz exakt auf genau die Temperatur heruntergekühlt, die gerade nötig ist, um die Fettzellen zu schädigen und dadurch dauerhaft zu beseitigen.